Black Friday in Las Vegas - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nevada > Las Vegas > Las Vegas 2014

Las Vegas am Black Friday – Let’s go to the Mall ?

Nach dem extremen Trubel am Grand Canyon an Thanksgiving fahren wir am nächsten Tag
mit etwas gemischten Gefühlen nach Las Vegas.  Da herrscht immer extremer Trubel.

Bisher haben wir Las Vegas am Wochenende immer so weit wie möglich gemieden,
weil theoretisch noch mehr los ist als während der Woche.
Praktisch konnten wir uns kaum vorstellen, dass der Andrang am Strip noch steigerungsfähig ist.
Aber der Grund, warum wir überhaupt im November in den USA sind, fällt 2014 eben ins Wochenende.
Da müssen wir jetzt durch ...

Wie üblich fahren wir wieder ein Stück über die Route 66, verzichten heute aber auf den üblichen
Zwischenstopp in Seligman.

Den geplanten Besuch am Hoover Dam streicht Manfred auch sofort, als der die Menschenmassen
auf dem Damm und die Blechlawine sieht, die uns auf der Straße entgegen kommt.  
So viel Zeit haben wir eh nicht und ins Valley of Fire wollen wir auch noch – genau wie 1994.
Damals hat auch die Besichtigung des Hoover Dam geklappt.

Die letzten Jahre sind wir immer in die Foodcorner in der Las Vegas Outlet Mall zum Essen gegangen,
wenn wir gegen Mittag angekommen sind. Am Black Friday ist das keine gute Idee.
(Für Nicht-Amerikaner: Tag nach Thanksgiving, an dem viele Geschäfte sehr großzügige Rabatte geben,
für viele Amerikaner der erste Tag für Weihnachtseinkäufe).
Scheinbar drängen immer noch Dutzende von Shopping-wütigen Schnäppchenjägern auf den Parkplatz,
der auf den ersten Blick absolut voll aussieht.

Panda Express – Schnell, lecker und ruhig

Also fahren wir weiter zu Panda Express. Hauptsache asiatisch. Das gehört zu unseren kleinen Las Vegas-Ritualen.

Genau wie wenigstens einmal ans Buffet zu gehen – auch wenn das in der Rushhour mit Wartezeiten
verbunden und auch ansonsten ziemlich ungemütlich und hektisch ist. Aber das ist der Strip eigentlich auch.  
Ich suche schon seit Jahren vergeblich nach einem T-Shirt mit der Aufschrift „I’m here for  the buffet !"
Wahrscheinlich gäbe es die eh nicht in meiner Größe.
Aber nach einem ausgiebigen Buffet-Besuch würde es vielleicht nicht mehr ganz so rum schlackern ...

Bei Panda Express geht es ruhig und gemütlich zu und es schmeckt – wie immer.
Die Glückskekse öffnen wir vorerst nicht – obwohl ein wenig asiatische Weisheit
und Gelassenheit vielleicht nicht schaden würde, bevor wir uns wieder in das
Freitag-Nachmittägliche Verkehrschaos am Strip stürzen.

Überblick Reisebericht 2014             Karte 2014               Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü