Kodachrome Basin 2007 - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Utah > Kodachrome Basin

Kodachrome Basin – Cooler Campingplatz im Land der Fels-Dinos

Ein stürmisches Campingerlebnis

Der Kodachrome Basin State Park liegt nur 35 km (22 Meilen) vom Bryce Canyon entfernt
und lockt immer mehr Besucher an.
Wir staunen nicht schlecht, als wir die neue Ranger-Station sehen. Die macht echt was her.
Der gut angelegte Campingplatz mit Duschen und Ausblick auf spektakuläre Felsformationen
ist im Sommer bereits Wochen im Voraus ausgebucht.
Wir bekommen am 29. Mai 2007 um 16:45 Uhr den letzten freien Platz und reservieren vorsichtshalber
gleich für zwei weitere Tage im Juni.
Das Zelt-Aufbauen geht ganz gut, obwohl ein strammer Wind bläst.

Defektes Zelt

Dass uns der Wind ständig Sand ins Essen bläst, finden wir nicht unbedingt witzig.
Genau so wenig wie den Sand im Zelt, bei dem der Reißverschluss kaputt ist.
Langsam verlieren wir ein wenig die Lust am Campen  - sogar bei dieser Traum-Kulisse.
Am nächsten Tag hat sich der Wind gelegt und der Reißverschluss lässt sich mit Seife
reparieren. Da macht das Campen wieder Spaß.
Die Temperaturen beim Frühstück sind mit 12,5 ° C (53,6 ° F) ganz erträglich.

Anschließend sind wir erst mal ein wenig faul sein und machen es uns in unseren Campingstühlen gemütlich.
Genau so hat Manfred sich das vorgestellt - richtig Urlaub.
Natürlich halten wir das nicht lange aus.
Und so brechen wir am frühen Nachmittag zu unserem nächsten Abenteuer-Trip auf.
Am Abend sind die Insekten furchtbar lästig.
Außerdem kommen uns die eigentlich angenehmen 21 ° C (59,8 ° F) nach den heißen Tagestemperaturen
ziemlich frisch vor.

Kodachrome Basin

Am nächsten Morgen frühstücken wir bei coolen 5 ° C (41 ° F).
Kurz nach 7 Uhr taucht ein Heißluftballon über uns auf.
Er geht ein wenig tiefer, damit auch alle fröhlich winken können.
Die Kälte ist vergessen und uns wird richtig warm ums Herz.
Solche Erlebnisse hat man nur beim Camping – und da auch nur mit sehr viel Glück.
Beim Zelt-Abbauen freuen wir uns schon auf den nächsten Campingaufenthalt im Kodachrome Basin.

Um 8 Uhr starten wir recht beschwingt zu unserem nächsten Abenteuer – zu den Coyote Buttes South.

Kodachrome Basin revisited - unser letzter Campingaufenthalt auf dieser Reise

Nach neun Tagen in Kanab und einem fünfstündigen Foto-Marathon im Bryce Canyon kehren wir
am 9. Juni  2007 ins Kodachrome Basin zurück.
Diesmal sind wir wesentlich entspannter als beim ersten Mal, weil wir einen Platz reserviert haben.
Der Ranger kann sich sogar an uns erinnern.
Als ich meine Reise-Aufzeichnungen tippe, pickt mich ein Vogel in den Fuß.
Vielleicht erwartet er, dass er von uns etwas zu fressen kriegt. Da ist er bei uns aber an der falschen Adresse.
Wir füttern grundsätzlich keine Wildtiere – auch nicht auf Campingplätzen.
Der kleine Piepmatz erkennt das wohl ziemlich schnell und zieht von dannen.
Dass der Reißverschluss am Zelt schon wieder nicht richtig schließt, stört uns mehr.

Kodachrome Basin Campingplatz

An unserem letzten Abend im Kodachrome Basin lassen wir einen reichlich turbulenten
Tag mit einem Lagerfeuer unter einem faszinierenden Sternenhimmel ausklingen.
Dass das unser letzter Campingaufenthalt in diesem Urlaub werden sollte,
wissen wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Überblick Reisebericht 2007            Karte 2007             Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü