Canyonlands Nationalpark - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Utah > Canyonlands

Canyonlands Nationalpark – Nordteil "Island in the Sky"

Canyonlands Nationalpark
Island in the Sky
Island in the Sky
Island in the Sky

Lage

ca. 60 km (37,3 Meilen) westlich von Moab und Arches Nationalpark

Besucher pro Jahr

ca. 750.000

Attraktionen

Canyonlandschaft
Mesa-Arch (kurze, einfache Rundwanderung - Bild links)
Weitere Arches können nur auf längeren Wanderungen erreicht werden
Paradies für Allrad-Fans (u. a. Shafer Trail)
Am Shafer Trail beliebter Drehort (a. a. Schlussszene von "Thelma und Louise"

Wanderungen

Ausgedehnte Wanderungen in den Canyons
Mesa-Arch (s. Bild), einfache, kurze Rundwanderung)
Grandiose Wandermöglichkeiten im Südteil des Parks (Needles-Section) 
Geführte Wanderungen zu weniger bekannten Attraktionen

Camping

Campingplatz füllt sich oft sehr früh
Traumhafter Campingplatz am nahe gelegenen Dead Horse Point State Park
(lange im Voraus ausgebucht !)
Horsethief Campground (First Come - First Serve) südlich von Dead Horse Point SP

Südteil "The Needles"

Canyonlands Nationalpark
Canyonlands Nationalpark
Canyonlands Nationalpark

Lage

ca. 150 km (93 Meilen) südwestlich von Moab und Arches Nationalpark
davon ca. 80 km (50 Meilen) auf kurvenreicher Nebenstraße

Besucher pro Jahr

ca. 120.000

Attraktionen

Bizarre Felsnadeln und Felsknollen
Canyons
Einsamkeit des Hinterlandes
Die wahre Schönheit der Needles offenbart sich nur auf ausgedehnten Wanderungen !

Auf der Nebenstraße zu den Needles liegt nach 16 km der Newspaper Rock.
Die indianischen Inschriften sind bis heute nicht entschlüsselt.

Flora und Fauna

In den Needles trifft man relativ häufig kleinere Tiere an  
Größere Tiere ziehen sich wegen der Hitze des Tages eher zurück und sind nachtaktiv.
Trotz der Einsamkeit der Wanderungen haben wir keine Säugetiere angetroffen,
Ausgedehnte makrobiotische Kruste ermöglicht an vielen Stellen Vegetation.
Auf dem Squaw Canyon-Trail herrscht sehr viel Grün und an einigen Stellen
mannshohes Schilf

Wanderungen

Die wahre Schönheit der Needles offenbart sich nur auf ausgedehnten Wanderungen

Chesler Park     
(Best of Needles)

17 km (10,6 Meilen), Höhenunterschied 421 Meter (1.381 ft.)
Dauer 5-6 Stunden, schwierig, eher für geübte und ausdauernde Wanderer geeignet
Der Chesler Park ist das Herzstück der Needles und gilt als die beste Wanderung
in diesem Gebiet. Für uns gehört der Chesler Park mit seinen bizarren Felsnadeln
zu den Höhepunkten jeder USA-Reise.
Hier haben wir früher selten mehr als 10 Leute getroffen, mittlerweile trifft man
deutlich mehr Wanderer. Das Gebiet ist jedoch noch keineswegs überlaufen.
Bereits im Mai herrschen hier 35 ° C (95 ° F) am Morgen und es gibt kein Wasser am Trail !
Richtige Ausrüstung und ausreichend Flüssigkeit dringend erforderlich.
Hier finden Sie weitere Tipps fürs

Squaw Canyon

13,7 km (8,5 Meilen), schwierig, aber leichter als Chesler Park

Lost Canyon

Höhenunterschied 192 Meter (630 ft.), Dauer 4-6 Stunden
Der Trail führt durch Canyons und üppige Vegetation, einige Bäche und an einigen Stellen durch hohe Schilf
Weniger Felsnadeln als im Chesler Park, aber auch recht bizarre Formationen 

Camping

Traumhaft gelegener Campingplatz, der in den kühleren Monaten meist sehr früh voll ist.
Im Sommer füllt sich der Campingplatz erst gegen Abend.
Privater Campingplatz Needles Outpost, ca. 20 km vor Parkeingang
Kleiner Shop, warme Mahlzeiten, Duschen für Nicht-Camper für 5 $ verfüg

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü