Weitere Säugetiere in den USA - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstiges > Flora und Fauna

Kleine Säugetiere

Prairiedog
Prairiedogs
Marmot
Marmot

Präriehunde sehen wir zum ersten Mal im Custer State Park in South Dakota im Nordwesten der USA.
2012 sehen wir einen Präriehund neben der Straße auf der Fahrt zum Great Basin NP, Nevada.

2017 entdecken wir eine Präriehundstadt neben dem Highway in der Nähe von Monticello, Utah.
Die Aufnahmen der Murmeltiere entstanden 2007 an der Tioga Road in Kalifornien -
der  spektakulärste Verbindungsstraße vom Yosemite Nationalpark zum Mono Lake.
Auch 2012 haben wir dort wieder Murmeltiere angetroffen.

Größere Säugetiere

Elk
Maultierhirsch

An großen Säugetieren trifft man am häufigsten Wapitis (Elks), Pronghorns (Gabelböcke) und Muledeers (Maultierhirsche).
Im Capitol Reef NP treffen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Wapitis an, oft auch am Campingplatz.
Auch am Campingplatz im Yosemite NP schaute am Abend mal kurz ein Wapiti vorbei.
Der Wapiti am Grand Canyon lässt sich von den vielen großen und kleinen Tierfreunden nicht aus der Ruhe bringen.
Im Mai 2010, November 2014 und Mai 2017 sehen wir mehrfach Bighorns (Dickhornschafe) im Zion Nationalpark.

Moose

Weißwedelhirsche sind sehr verbreitet. Wir treffen sie im November 2014 u. a. im Zion NP, Bryce Canyon NP
in Utah und im Chiricahua National Monument in Südarizona an.
Am Grand Canyon grasen am Morgen zwei Weißwedelhirsche vor unserem Zimmer in den Bright Angel Lodge.

Entlang der Westküste treffen Sie an vielen Stellen Robben und Seeelefanten an.
Eine Kolonie von Robben hat sich dauerhaft am berühmten Pier 39 in San Francisco nieder gelassen.
Wer einen Elch sehen will, sollte in den Yellowstone Nationalpark reisen.
Das Paradies für Tierfreunde ist 1.800 km von San Francisco, 1.300 km von Las Vegas und 1.000 km
vom Arches Nationalpark entfernt.
Elche sind übrigens keine harmlosen Grasfresser, sondern durchaus mit Vorsicht zu genießen. 
Es ereignen sich nachweislich mehr Unfälle mit Elchen als mit Büffeln.
Wie bei allen wild lebenden Tieren heißt die Devise auch bei Elchen: Abstand halten !
Vor allem Elchkühe, die ein Kalb führen, sehen es gar nicht gern, wenn man ihnen zu nahe kommt.

Kojoten

Coyote

Kojoten gibt es noch sehr viele, nur sieht man auch sie selten.
Gute Chancen haben Sie im Yosemite Nationalpark.
Trotz aller Bitten an die Vernunft der Besucher werden hier wild lebende Tiere
immer wieder von Besuchern gefüttert.
Deshalb trifft man Kojoten auch häufig neben der Straße und auf Parkplätzen an.
Unsere Aufnahmen sind alle ohne „Anfüttern“ entstanden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü