Seattle - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Norden > Washington
Seattle – Drei Stunden Wartezeit für die Space Needle sind zu lang
Nach 224 km (140 Meilen) und ca. drei Stunden Fahrt kommen wir am 6. Juli 2019 um 13:15 Uhr in Seattle an.
Wir können erst um 14 Uhr in unserem Motel am Flughafen einchecken. Also müssen wir 45 Minuten Zeit
totschlagen. Immerhin wird das Wetter besser und die Sonne kämpft sich durch die Wolken.
Das sind gute Aussichten für die Space Needle – unseren einzigen Programmpunkt
in Seattle. Städte sind überhaupt nicht unser Ding und am Tag vor der Rückreise
schon gar nicht.
Das Wahrzeichen Seattles liegt 25 km von unserem Motel entfernt.
Also quälen wir uns eine halbe Stunde durch den dichten Verkehr.
Nachdem wir ein teures Parkticket gelöst haben, bahnen wir uns den Weg durch
die Menschenmassen rund um Seattles Hauptattraktion und treffen auf eine schier
endlose Schlange vor dem Ticketschalter. Dort geben wir den Plan, den letzten Ort
unserer dreiwöchigen Reise von oben zu betrachten, ganz schnell auf.
Ein Schild informiert uns darüber, dass die nächste Gelegenheit dazu
um 18:30 Uhr ist, also in 3,5 Stunden.
Abgesehen davon, dass wir heute auch noch packen müssen, ist für den Abend auch schon wieder Regen angekündigt.
Also beschließen wir, unsere Reise in der Stadt in der Heimatstadt von Starbucks mit der angeblich höchsten Café-Dichte
in den USA bei einem gepflegten Frappuccino ausklingen zu lassen.
Theoretisch müsste es einige Starbucks ganz in der Nähe geben.
Nur hat verliert unser Smartphone plötzlich das Signal und wir sind offline in Seattle.
In den Cafés, an denen wir vorbei kommen, ist nirgends ein Platz frei.
Also fahren wir leicht frustriert in unser Flughafen-Motel zurück und packen unsere Sachen

Überblick Reisebericht 2019           Karte 2019               Weiter zum nächsten Kapitel


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü