Kalifornien 2017 - Stau - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstiges > Auto - Allrad - Pannen > Freeway (Stau, Tempolimit)

Fahrt von Los Angeles nach Yucca Valley - Stau mal wieder

Im Mai 2007 erleben wir auf der Fahrt von Las Vegas nach Kalifornien den LKW-Stau unseres Lebens.
Zum Glück spielt sich dieses Spektakel auf der anderen Straßenseite ab.
10 Jahre später haben wir nicht so viel Glück. Auf unserer Fahrt von Los Angeles zum Joshua Tree NP
kommt der Stunden lange zähfließende Verkehr auf der I-10 mit Stop and Go endgültig zum Erliegen.
Ca. 1/4 Stunde vor dem Ziel stehen wir im Stau.
Die Leuchtanzeige "SLOW! Prepare to Stop!" am Straßenrand hat uns bereits vorgewarnt.
Wir legen in 1,5 Stunde gerade mal 2 Meilen zurück - bei 30° C (86° F).
Ganz nebenbei pendelt auch die Benzinanzeige schon seit längerem im roten Bereich.
Spätestens jetzt bereuen wir unseren Abstecher zum M*A*S*H Movieset im Malibu State Park so richtig.
Immerhin finde ich den Knopf, mit dem man den Heckscheibenwischer abstellen kann.
Den Motor abstellen und wieder anstellen hatte leider nicht den gewünschten Effekt.
Das haben wir mehrfach getestet. Im Stau hat man dazu viel Gelegenheiten.
Gegen 16 Uhr fährt der Pickup vor uns aus der Schlange raus und über eine unbefestigte Querverbindung
auf die andere Seite des Freeways. Sicher nicht ganz legal, aber wen interessiert's? Also machen wir das auch.
Übrigens dienen diese "Parkbuchten" normalerweiser der Highway-Patrol, um Verkehrssünder aus dem Verkehr
zu ziehen. Zu schnell fahren kann man hier unter den gegebenen Umständen nicht. Also stehen da auch keine
Ordnungshüter rum. Wo kein Kläger, da kein Richter.
Eine Stunde später kommen wir mit vollem Tank in unserem Motel in Yucca Valley an.
Den geplanten Besuch im Joshua Tree Nationalpark verschieben wir auf den nächsten Tag,
obwohl die malerischen Felsen im Abendlicht am besten aussehen. Nachdem wir schon so oft da waren,
nehmen wir das relativ gelassen. Dann begnügen wir uns eben mit den Bildern von unseren früheren Besuchen.
Statt spektakulärer Felsen im optimalen Licht genießen wir ein erfrischendes Bad im Motel-Pool
und relaxen zwischendurch ein wenig im Whirlpool - erholsames Kontrastprogramm zu unseren
vielen Camping-Aufenthalten in einem der außergewöhnlichsten Nationalparks in Kalifornien.

Überblick Reisebericht 2017            Karte 2017             Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü