Monument Valley 2017 - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Utah > Monument Valley

Monument Valley - Einsame Rundfahrt vor dem großen Run

Das weltberühmte Monument Valley haben wir schon unter den verschiedensten Umständen erlebt:
Auf einer organisierten Rundfahrt ins Hinterland, bei starkem Wind mit leichten Sandstürmen,
bei spektakulären Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen, bei zahlreichen Camping-Aufenthalten
und im Winter 2014 vom View Hotel aus.
Am Samstag, 03.06.2017, sind auf unserer Rundfahrt ab 8 Uhr fast alleine unterwegs. Perfektes Timing.
Auf der Rückfahrt bietet sich dann wieder das gewohnte Bild: Uns kommen zahlreiche Fahrzeuge entgegen
und natürlich ist auch der Parkplatz wieder gut gefüllt. Trotzdem finden wir einen Parkplatz vor dem Visitor Center.
Im Souvenirshop herrscht natürlich auch dichtes Gedränge, genau wie auf der Aussichtsterrasse
mit Blick auf die weltberühmten Mittens. Die stehen in der Mittagszeit falsch im Licht.
Also überlassen wir das Fotografieren den zahlreichen anderen Naturfreunden aus der ganzen
Welt und gehen zu unserem Auto zurück. Das ist von einem Reisebus eingekeilt, aus dem
gerade die Passagiere aussteigen und zum Visitor Center bzw. Souvenirshop mit Aussicht eilen.
Ganz schlechtes Timing...
Wir wollen heute auch noch den zwei Fahrstunden entfernten
Canyon de Chelly besichtigen.
Also drückt Manfred kräftig auf die Hupe.
Das beeindruckt weder den Fahrer noch Passagiere des Busses,
der uns am Weiterfahrenhindert. Warum sollen die zahlenden
Bustouristen weiter laufen müssen als wir?
Ich nehme es gelassen. Wir konnten eines der berühmtesten Naturwunder der USA ganz ungestört
genießen und sind auf dem Weg zu einem weiteren Naturwunder, das man fast immer ungestört
genießen kann, weil es beiweitem nicht so bekannt ist.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü