Hickman Bridge 2017 - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Utah > Capitol Reef
Capitol Reef - Hickman Bridge
Am Nachmittag macht sich das Memorial Day Wochenende auch im Capitol Reef NP bemerkbar.
Am Visitor Center sind keine regulären Parkplätze mehr frei und auch die Parkplätze an den Trailheads
sind ziemlich voll. Auf den schattigen Picknick-Areas genießen Familien mit Kindern das lange Wochenende.
Auch auf dem 1,6 km (1 Meile) langen Trail zur Hickman Bridge sind viele Familien mit Kindern unterwegs -
trotz schweißtreibenden 26-29° C (79-84° F).
Ein kleiner Junge findet, dass wir "look like adventurers, like explorers".
Scheinbar fallen wir mit Wanderschuhen, langer Kleidung und Hüten inmitten der vielen Sonntagsauflügler
ziemlich auf. Aber auch die beste Ausrüstung schützt nicht immer vor Unfällen.
Das Gelände ist teilweise ziemlich unwegsam.
Ich übersehe einen Felsblock auf dem Weg und kann meinen Sturz gerade noch abfangen.
Einen kurzen Moment tut der linke Knöchel ziemlich weh.
Das gibt sich aber schnell wieder und bei den grandiosen
Ausblicken ist der kleine Zwischenfall schnell wieder vergessen.
Auf halber Strecke befindet sich eine kleine Felsbrücke, die natürlich große Aufmerksamkeit genießt.
So mancher Wanderer wähnt sich hier vermutlich bereits am Ziel. Zur Hickman Bridge ist jedoch noch
ein kleiner und teilweise etwas steiler Aufstieg zu bewältigen. Aber die Mühe lohnt sich.
Am Ende erwartet uns ein wirklich imposanter Anblick. Ein kleiner Loop, der um die Hickman Bridge
herum führt, bietet viele verschiedene Perspektiven und tolle Fotomotive.
Für uns ist die Hickman Bridge eine gute Einstimmung auf den Arches Nationalpark -
und deutlich angenehmer zu erwandern, wie wir bald feststellen werden...
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü