Fantasy Canyon - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Utah

Fantasy Canyon – Wir fahren Meilen weit für bizarre Felsformationen

Von Kalifornien zum nördlichsten Zipfel von Utah

Wer uns kennt, weiß, dass wir meilenweit fahren für spektakuläre Felsformationen.
Der 900 km (563 Meilen) Abstecher von Kalifornien nach Vernel im nördlichsten Zipfel von Utah ist aber doch etwas weit.
Eigentlich war auch der Abstecher nach Kalifornien nicht geplant.
Aber die Wetteraussichten für Arizona und Utah waren nicht gerade viel versprechend.
Das sind sie momentan auch nicht. Der Wetterbericht meldet mostly cloudy – also stark bewölkt. Wir fahren trotzdem los.
Es ist Memorial-Day-Weekend – der offizielle Beginn der Sommersaison und DAS Wochenende schlechthin in den USA.
Entsprechend viel ist auf den Straßen los.
In Vernel ergattern wir gegen 18 Uhr das vorletzte Zimmer in einem Motel, das der amerikanische Automobilclub
AAA empfiehlt – für 83 $. Kurz darauf ist No Vacancy. Da hatten wir echt Glück.

Der weite Abstecher zum Fantasy Canyon hat sich gelohnt

Am nächsten Tag reißt die Wolkendecke auf und die Sonne kommt zum Vorschein.
Die Zufahrt zum Fantasy Canyon führt über teilweise schmale und kurvenreiche Pisten und ein wahres Labyrinth an unbefestigten Wegen.
Der Weg zum Canyon ist beschildert – allerdings nur in eine Richtung. Den Rückweg müssen wir alleine finden.
Das ist aber kein Problem. Manfred hat einen sehr guten Orientierungssinn.
Den braucht man im Fantasy Canyon nicht.
Das Gebiet ist recht überschaubar und in einer Stunde mühelos zu erwandern – auch wenn man so viel fotografiert wie wir.
Wir haben schon viele bizarre Felsformationen gesehen. Aber der Fantasy Canyon ist echt fantastisch.
Wir sind total begeistert. Der weite Abstecher hat sich gelohnt.

Wegbeschreibung Fantasy Canyon

Der Fantasy Canyon liegt im äußersten Nordosten von Utah ca. 35 Meilen (56 km) südlich von Vernal.
Fahren Sie von Vernel auf dem Highway 40 nach Süden in Richtung Naples.
Biegen Sie in einer lang gestreckten Linkskurve rechts auf die 45 in Richtung Bonanza ab.
Fahren Sie ca. 20,5 Meilen (33 Meilen) bis zur Glen Bench Road.
Hier finden Sie den ersten Wegweiser zum Fantasy Canyon.
Biegen Sie rechts ab (GPS: 40°11'07''N, 109°19'47''W).
Auf der befestigten schmalen und kurvenreiche Piste sind viele Trucks unterwegs, da die Strecke durch Ölfelder führt.
Nach knapp 13 Meilen (21 km) biegen Sie links auf eine Dirt Road ab.
Auch hier findet sich ein Hinweisschild mit der Aufschrift Fantasy Canyon.
Wer ein GPS Gerät dabei hat, sollte es jetzt einschalten und den Track zum Canyon aufnehmen.  
Die restliche Strecke führt durch ein wahres Labyrinth von unbefestigten Wegen, die sehr ähnlich aussehen.
Mit Ausnahme einer Kreuzung befinden sich überall Wegweiser, die die Richtung zum Canyon anzeigen.
Der Rückweg ist allerdings nicht beschildert.
Wenn Sie ein GPS dabei haben, sollten Sie den Track aufzeichnen. Ansonsten sollten Sie die Kreuzungen notieren.
Nach ca. 4,5 Meilen (7,3 km) erreichen Sie die Picknick mit einem großen Hinweisschild auf den Fantasy Canyon.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü