Death Valley - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kalifornien > Death Valley

Death Valley Nationalpark

Artists Palette
Badwater
Golden Canyon
Zabriskie Point

Artist's Palette

Bad Water

Golden Canyon

Zabriskie Point

Lage

400 km (285 Meilen) östlich von
200 Kilometer (124 Meilen) westlich von Las Vegas

Besucher pro Jahr

ca. 1,3 Millionen

Attraktionen

Teilweise bizarre und bunte Felsen (Artist’s Palette, Zabriskie Point)
Sanddünen
Salzkristalle (Devil’s Golf Course)
Tiefster Punkt der USA (Badwater, 89 Meter - 292 ft. unter dem Meeresspiegel)

Hintergrundinformationen

Klima

Das Death Valley ist der Boden eines ausgetrockneten Salzsees.
Das Gebiet ist einer der heißesten und trockensten Orte der Erde.
Im Sommer herrschen durchschnittliche Temperaturen zwischen
40 ° C und 50 ° C (104 - 122 ° F).
Die Bezeichnung „Death Valley“ stammt von einer Gruppe Goldsucher,
die sich 1849 hier verirrte.
Einer der Überlebenden soll sich beim Verlassen des Tals umgedreht und gesagt haben:
Good bye, Death Valley“.

Flora und Fauna

Das Death Valley ist alles andere als tot.
Wir haben am Campingplatz sogar einmal in den Abendstunden einen Kojoten gesehen.
Der wollte sich sich leider nicht fotografieren lassen und ergriff sofort die Flucht.
Pflanzen und kleinere Tiere treffen Sie immer wieder an.

Wandern

Kürzere Trails können auch bei der großen Hitze bewältigt werden. 
Spektakuläre Wanderungen in Mosaic Canyon und Golden Canyon 

Backcountry

Spektakuläre Offroad-Strecke in Titus Canyon mit kleiner Ghost Town
und befahrbarem Slotcanyon

Camping / Hotel

Oase mit Hotel (im Sommer geschlossen)
Campingplätze mit Toiletten und Wasserstellen, keine Duschen
Motels, Bars und Restaurant bieten auch im Sommer Zuflucht vor der Hitze

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü