Mono Lake 2012 - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kalifornien > Mono Lake

Mono Lake - Bizarres Naturwunder mit ernstem Hintergrund

Nach der Fahrt über den beeindruckenden Tioga Pass kommen wir nach drei Stunden gegen Mittag am Mono Lake an.
Wir sind sind froh, dass wir uns ein wenig die Beine vertreten können.                   
Mittlerweile ist es schon wieder ziemlich heiß und Schatten gibt es natürlich auch keinen.
Nur blöd, wenn man da seine Hüte nicht mehr findet.
Wir krempeln das ganze Auto um.
Der Sonnenschutz für den Kopf bleibt verschwunden.
Hilft nichts - dann müssen wir halt "unbehütet" gehen.
Die Wanderung zu den Tuffsteinformationen ist kurz und einfach - und wieder absolut faszinierend.
Die kleinen Insekten, die uns umschwirren, sind zwar etwas lästig, aber scheinbar harmlos.
Zumindest kriegen wir keine Bisse oder Stiche ab.

Lange Dürreperiode in Kalifornien

Beim Anblick der bizarren Gebilde gegen die verschneite Bergkulisse im Hintergrund vergessen wir alles um uns herum.
Der ernste Hintergrund dieses faszinierenden Naturwunders ist uns aber trotzdem bewusst.
Auf dem Weg zum See passieren wir immer wieder Schilder, die auf den früheren Wasserstand hinweisen.
Der Wasserspiegel ist seit 1941 durch die exzessive Entnahme von Grundwasser für Los Angeles
um 15 Meter (49 ft.) gesunken und geht scheinbar noch weiter zurück.
Die bizarren Tuffsteinfelsen wurden teilweise erst durch den sinkenden Wasserstand frei gelegt. 
Kalifornien leidet auch 2012 unter einer extremen Dürre.
In sämtlichen Motels und Sanitäranlagen von Parks und Rest Areas wird eindringlich zum Wassersparen angehalten.

Auf dem Rückweg sehen wir eine mächtige Staubwolke in nicht allzu weiter Ferne, die immer näher kommt.
Das kann nur eines bedeuten: Ein Bus !
Zum Glück sind wir mit unserer Besichtigungstour schon fertig und müssen nicht im Rudel um den See laufen.
In diesem Fall hätten wir aber sicher einige interessante Hintergrund-Informationen bekommen.
Als wir zum Parkplatz zurück kommen, bricht gerade eine ganze Schulklasse - ordentlich in Reih und Glied -
zum faszinierendsten See in ganz Kalifornien auf.
Den Abstecher in die sehenswerte Ghost Town Bodie verschieben wir auf das Ende unserer Reise.
Vorerst wollen wir lieber noch den Yosemite NP besser erkunden. 
Und so fahren wir nach einem kurzen Tank-Stop in Lee Vining mit absoluten Spitzenpreisen fürs Benzin
über den Tioga Pass zurück ins Yosemite Valley mit seinen Wasserfällen und Bärenstarken Tiererlebnissen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü