Capitol Reef Nationalpark 2010 - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Utah > Capitol Reef

Capitol Reef Nationalpark - zu schade zum Durchfahren -
zu windig zum Wandern und Campen

Den Capitol Reef Nationalpark erleben die meisten Touristen nur auf der Durchfahrt von den Arches zum Bryce Canyon.
Dabei ist dieses fantastische Gebiet viel zu schade zum Nur-Durchfahren.
Wir würden hier gerne wieder einmal eine Wanderung ins Hinterland machen.
Oder auf dem traumhaft gelegenen Old Fruita Campingplatz unser Zelt aufschlagen.
Beim letzten Mal hatten wir da öfter Besuch von Einheimischen (Wapitis).
Heute ist es zum Wandern oder Campen entschieden zu windig.
Es ist nicht einmal das passende Wetter zum Fotografieren.
Der Wind bläst zwar uns fast weg, aber leider die dichten Wolken nicht.
Und so machen wir es halt wie die überwältigende Mehrheit der USA-Touristen: Wir fahren einfach nur durch.
Den Abstecher zu unseren geliebten Goblins können wir uns bei dem Wetter auch sparen.
Da haben wir auch schon sehr stürmische Zeiten und so manchen Wettersturz erlebt.
Beim letzten Mal haben wir unser Zelt sogar wieder abgebrochen, weil der Wind immer schlimmer wurde.
Das war damals auch die richtige Entscheidung. In der Nacht fing es echt furchtbar zu schütten an.
Heuer gehen wir gleich in ein Motel.

Überblick Reisebericht 2010               Karte 2010             Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü