Canyon de Chelly - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arizona > Canyon de Chelly

Canyon de Chelly

Spider Rock
Cliff Dwellings

Lage

Arizona
ca. 190 km (118 Meilen) südlich des Monument Valleys
ca. 160 km (100 Meilen) nordöstlich des Petrified Forest Nationalparks

Besucher pro Jahr

ca. 830.000

Attraktionen

Cliff-Dwellings (gut erhaltende Ruinen der Anasazi-Indianer)  
Canyon (40 km lang, bis 300 Meter tief)
Spider Rock (bizarr aufragender Felsmonolith)
Unbewohnter Hogan beim Visitor Center
(traditionelle igluförmige indianische Behausung aus Lehm)

Geschichte

Die Cliff-Dwellings wurden zwischen 1.300 v. Chr. Und 350 vor Christus von
den Anasazi-Indianern errichtet.
Der Nordteil des Canyon de Chelly trägt den Beinamen „Canyon de Muerte“ -  
Schlucht des Todes. Anfang  des 19. Jahrhunderts metzelten hier die Spanier 
Frauen und Kinder nieder, die sich in den Klippen unter der Kante versteckt hielten.
Am Point where two fell off leistete eine Indianerin so heftigen Widerstand,
dass sie ihren Peiniger mit in den Tod riss. 
Später brachen die Weißen den letzten Widerstand der Ureinwohner des
Canyons durch gezielte Aushungerung.
Der Canyon de Chelly ist heute noch von Indianern bewohnt,
die auf dem fruchtbaren Talboden Ackerbau betreiben.

Flora und Fauna

Der Canyon ist üppig begrünt
Vor allem an den Aussichtspunkten und auch am Campingplatz trifft man  
sehr viele wild lebende Hunde an. 
Die Warnung vor Pumas muss wohl nicht allzu ernst genommen werden

Wandern

Der Trail zur White House Ruin  ist der einzige Weg, den Sie auf eigene Faust
begehen dürfen (3 km retour). 
Alle weiteren Wege sind nur unter der Führung eines Navajo-Guides möglich.

Jeeptouren

Der Canyon selbst darf nicht mit privaten Fahrzeugen befahren werden.
Organisierte Jeeptouren in den Canyon sind verfügbar, ebenso geführte
Wanderungen und Touren zu Pferd.

Aussichtspunkte

Die vielen Aussichtspunkte an der Scenic Road am oberen Canyonrand bieten
sehr schöne Einblicke in den Canyon.
An allen Aussichtspunkten werden handgefertigte indianische Souvenirs verkauft.

Camping

Schön gelegener kostenloser Campingplatz mit vierbeiniger Gesellschaft.
Die vielen wild  lebenden Hunde sind teilweise recht zutraulich.
Visitor Center, Motels, Supermärkte und Tankstellen in Chinle

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü