Lower Antelope Canyon 2012 - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Arizona > Antelope Canyon

Antelope Canyon - Kein Stativ - kein Fotografen-Pass

Als wir 2001 mit unserer Website begonnen haben, war der Antelope Canyon noch ein Geheimtipp
und ich habe ganz genau beschrieben, wie man da hin kommt. Seitdem hat sich viel geändert.

Mittlerweile sind die beiden Slot Canyons ziemlich überlaufen und nur noch auf geführten Touren
und mit zeitlicher Begrenzung zugänglich.

Stativ gefällig ?

Einen Fotografen-Pass erhält nur, wer neben einer Spiegelreflex-Kamera auch ein Stativ dabei hat -
und zwar pro Person. Wir haben nur eines dabei.
Also kriegt nur Manfred die Lizenz zum länger drin bleiben und ich müsste mich einer Guided Tour anschließen.
Nach einigen Diskussionen kramen die beiden Herren an der Kasse ein Stativ raus, das liegen geblieben ist.
Mit dem kann man zwar nichts anfangen, weil die Stativplatte fehlt, auf der die Kamera befestigt wird.
Aber ich kann das Teil für eine "Spende" von 5 $ mieten. Die zahlen wir gerne, auch wenn das Teil ständig im Weg ist.
Hauptsache, ich darf mich frei bewegen und muss nicht eine Stunde in der sengenden Sonne auf Manfred warten.

Wer zu spät kommt …

Dieses Schicksal ereilt ein junges Paar aus Österreich, das kurz nach uns ankommt.
Die haben auch nur ein Stativ und so teilen sich die beiden eben auf. Er geht mit Stativ rein und sie mit Guided Tour.
20 Minuten später kommt uns die Stativ-lose Dame aus dem Nachbarland entgegen und macht keinen besonders
glücklichen Eindruck. Als wir sie am Ende der Tour im Wartebereich neben der Kasse antreffen, wirkt sich noch
weniger glücklich. Wir trösten sie, dass ihr Begleiter gleich da sein müsste. Sie dachte schon, der kommt gar nicht mehr.
Bei brütender Hitze unter einem Bretterverschlag neben dem Parkplatz kann eine Stunde ziemlich lang vorkommen.

Guided Tours und Reisegruppen zuerst

Der Lower Antelope Canyon ist nicht so bequem zu erwandern wie der Upper Antelope Canyon
und an einigen Stellen extrem schmal.
Fotografen dürfen nur zwei Stunden im Canyon bleiben und müssen sich bis zum Eingang einer
geführten Tour anschließen. Damit sind in unserem Fall die ersten 10 Minuten schon weg.
Dann kommen noch 10 Minuten für den Rückweg dazu. Also bleiben uns 1:40 Stunden im Canyon.
In der Zeit müssen wir zwei geführte Touren vorbei lassen - das ist Standard - und noch zwei japanische Reisegruppen.
Das ist Pech.

Gute Tipps und Begleitmusik

Im Canyon gibt ein junger Mann Tipps für die besten Fotomotive und posiert auch selbst gerne vor der Kamera.
Ein Kollege begleitet uns mit Flöten- und Gitarren-Klängen.
Wir stellen fest, dass die Mittagszeit für den Lower Antelope Canyon nicht optimal ist.
Die vielen Kontraste erschweren das Fotografieren. Da hilft auch kein Stativ - auch keines, mit dem man arbeiten kann.

Ohne Erlaubnis keine Fotos im Internet

Als ich das Stativ zurück bringe, meint der Mann an Kasse, wir sollen ihnen die besten Fotos schicken.
Das müssten wir tatsächlich, wenn wir sie ins Internet stellen würden.
Für die Veröffentlichung müssten wir nämlich eine Genehmigung einholen.
Damit haben wir normal kein Problem. Aber nach dem ganzen Hin und Her haben wir echt keine Lust mehr.
Wir haben schon eine Menge Fotos vom Antelope Canyon auf unserer Website -
auch vom Upper Antelope Canyon - aus der Zeit, als das alles noch einfacher war.
Wir waren schon zweimal da und hatten auch besseres Licht.
Im Winter 2004 und auch im Sommer 2007 war es noch ganz einfach.
Da durften wir noch allein - und mit nur einem Stativ - in den Canyon gehen und so lange bleiben, wie wir wollten.
Wir wissen es sehr zu schätzen, dass wir dieses grandiose Naturwunder noch ganz ungestört erleben durften.

Überblick Reisebericht 2012            Karte 2012             Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü