Rodeo im Bryce Canyon Village - Dia-Faszination-Natur-USA

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstiges > Rodeo

Früh übt sich, wer ein großer Rodeo-Star werden will

Im Bryce Canyon Village findet im Sommer von Mittwoch bis Sonntag ein kleines Rodeo statt.
Karten sind kein Problem, am Mittwoch, 30. Mai 2012 ist nur die Hälfte der Plätze belegt - die meisten von Europäern.
Deshalb gehen bei der Frage, wer zum ersten Mal bei einem Rodeo ist, wohl auch nur drei Hände hoch.
Wahrscheinlich haben die meisten die Frage nicht verstanden. Der Ansage nuschelt ein wenig.
Bei der Nationalhymne dauert es auch ein wenig, bis sich das Publikum von den Sitzen erhebt.
Hier sind natürlich keine Profis am Werk, sondern eher der Rodeo-Nachwuchs.
Kleine Kinder reiten auf Schafen. Früh übt sich, wer mal ein großer Rodeo-Reiter werden will.
Die haben auch alle klein angefangen.
Junge Mädchen umreiten auf Pferden Tonnen.
Ein Pferd bockt vor einer starken Windböe zurück. Pech für die Reiterin.
Sie kann zwar nichts fürs Wetter, kriegt aber trotzdem weniger Punkte.
Den Jugendlichen, die mit Lasso nach Jungbullen werfen, geht es auch nicht viel besser.
Die Jungs landen nur einen einzigen Treffer.
Pferde und Bullen werden mit AC/DC beschallt - da wird wohl auch das friedlichste Tier wild.
Aber sonst wäre das ja kein Rodeo.
Natürlich sorgen auch einige spektakuläre Stürze für die nötige Spannung.
Ein Opfer bleibt liegen und wird später mit einem Krankenwagen abtransportiert.
Allerdings kann er noch selbst einsteigen.
Nach 50 Minuten ist das Spektakel schon wieder zu Ende.
Für den Sonnenuntergang sind wir schon zu spät dran.
Aber es war mal was anderes und ein ganz netter Einblick ins Rodeo-Geschäft.

Überblick Reisebericht 2012            Karte 2012             Weiter zum nächsten Kapitel

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü